Entspannung

"Zeit zum Entspannen ist dann, wenn man keine Zeit dafür hat"

Unser Alltag wird immer komplexer. Hier noch den Überblick zu behalten, ist oft nicht einfach. Im Berufsleben wie im privaten Umfeld sehen wir uns immer höheren Anforderungen ausgesetzt. Dazu kommt häufig noch das Gefühl, immer mehr in immer kürzer Zeit erledigen zu müssen. Wen wundert es da noch, dass Symptome wie nervöse Unruhe, Muskelverspannungen,  Bluthochdruck, Schlafstörungen, Tinnitus, Herzrhythmusstörungen zunehmen. Kann eine organische Ursache ausgeschlossen werden, handelt es sich meist um typische Stress Symptome. Den Stressauslösern dauerhaft aus dem Weg zu gehen, ist meist nicht möglich. Denn auf unsere äusseren Lebensumstände haben wir nur begrenzt Einfluss. Es ist aber für unser Wohlbefinden und unsere Gesundheit wichtig Stress abzubauen - und das regelmässig. 

 

Unser Körper braucht Anspannung und Entspannung zu gleichen Teilen. 

Anspannung ist wichtig für unseren Organismus, damit seine Fähigkeiten und Fertigkeiten gefordert werden und sich weiterentwickeln kann.

Entspannung ermöglicht unserem Organismus

  • lebensnotwendige Regenerationsprozesse
  • Verbesserung von Reparaturprozessen (z.B. Heilung von Wunden o.ä.)
  • die Ausschüttung von Glückshormonen
  • Verbesserung der Immunabwehr
  • Ausdehnung der Aufmerksamkeit

Auf der geistig-seelischen Ebene, wird durch die Entspannung ein Gefühl von Zufriedenheit, Gelassenheit und Wohlbefinden erreicht. Außerdem können die körperliche Wahrnehmung und die Konzentrationsfähigkeit, sowie die Stresstoleranz erhöht werden.

 

BALANCE

Anspannung und Entspannung sollten sich in einem gleichmässigen Rhythmus abwechseln. Diese Balance führt zu Gesundheit und Zufriedenheit. 

Wie gut gelingt Ihnen dieser Ausgleich? Schaffen Sie es, sich in Zeiten von Stress, Anspannung, Termindruck und zahlreichen Herausforderungen Inseln der Ruhe zu schaffen? Können Sie immer wieder zwischendurch abschalten, durchatmen, in sich gehen? Die gute Nachricht ist - Entspannung ist erlernbar. Über eine vielzahl von Entspannungstechniken, kann man lernen, dem Körper eine Art von "Entwarnungssignal" zu senden. Jeder Mensch hat einen individuellen Zugang zu sich selbst und so auch zu der Art und Weise, wie er entspannt. Mancher entspannt über Visualisierungen, andere über körperliche Betätigung, wieder andere über Klänge und Geräusche. Es sind zwei Dinge wichtig auf Ihrem persönlichen Weg in die Entspannung:

  • Finden sie die Entspannungstechnik (en), zu der Sie einen schnellen und guten Zugang haben,. 
  • Üben Sie diese Technik regelmässig. Das wird Ihnen helfen, auch in Phasen großer Anspannung zuverlässig Entspannungsimpulse zu setzen, die Ihr Körper verstehen und nutzen kann.

Ich biete verschiedene Entspannungsverfahren an: Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Qi Gong, ZENBO®Relaxprogramm, 

Tiefenentspannungshypnose, Klangschalen-Massage

Kontakt

Hypnose & Antistress Coaching

Robert-Bosch-Str. 7, 

D-90552 Röthenbach

Tel: +49 911 4784 959

Email: mail@hypnose-und-antistress-coaching.de

Newsletter Anmeldung



Anmelden Abmelden